In Alpnach gibt es einen Schatz!

Samstag, 01.10.2016

 

Punkt 10.22 Uhr ging es mit dem Bus nach Olten. Unterwegs haben wir in Thomas’ Schlafsack eine Einladung für das Geburtstagsfest von Käpt‘n Joe Einbein erhalten. Er wird 101 Jahre alt. Allerdings müssen wir einige Sachen zum Fest mitbringen, die wir zuerst auftreiben müssen:

  • Einen Schnaps
  • Piratenkleidung
  • Ein Schwert
  • Eine Piratenfahne
  • Einen Schatz
  • Einen Geburtstagskuchen
  • Eine Tanzvorführung

Ein Piratenname darf natürlich auch nicht fehlen, und so haben wir diese in Sursee dann auch erhalten. Von „zungenloses Plappermaul“ über „tanzender Schildkrötenreiter“ bis „Käpt‘n Stiefelriemen“ war alles dabei. Zurück im Zug haben wir erfahren, dass in Alpnach ein Schatz versteckt ist. Ab Alpnachstad haben wir verschiedene Hinweise gefunden, die uns ins Lager geführt haben. Dort fanden wir schliesslich eine Flaschenpost im Fluss, in der sich die Schatzkarte befand. Abends hielten uns fremde, böse Piraten auf dem Weg zum Schatz auf und verlangten als Wegzoll eine Menge Kanonenkugeln. Diese erhielten die Kids, indem sie Aufgaben lösten. Endlich fanden wir den Schatz – zu unserer Enttäuschung war er jedoch fast leer… Nur eine neue Karte war drin… Da wir jedoch nicht Karten lesen können, müssen wir wohl zuerst in die Kartenlehrkunde. Es bleibt spannend…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.