Ab in die Zauberschule

 

Tag 1, 29.9.19

Heute war es endlich so weit! Wir fuhren in die Zauberschule. Im Zug wurden wir in die vier verschiedenen Häuser (Lagergruppen) Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin eingeteilt. In Zweisimmen angekommen, mussten wir mittels Karte den Weg ins Lagerhaus suchen. Dabei liefen wir der Simme entlang. Sabi, eine Leiterin, passte uns auf dem Weg ab und berichtete uns aufgeregt, dass alle Türen im Lagerhaus verschlossen sind und wir die Schlüssel dazu finden müssen. Wir schwärmten voller Freude aus und suchten die verschwundenen Schlüssel. Jede Gruppe brauchte ihren passenden Schlüssel. Welcher dieser war, fanden sie heraus, in dem sie die gefunden Schlüssel gegen ein Fototeil des richtigen Schlüssel tauschten. Als alle ihre Schlüssel gefunden hatten marschierten wir zu unserem Haus und schlossen die Türen auf. Dort assen wir ein köstliches  Abendmahl – es gab Penneplausch mit drei verschiedenen Saucen. Nach dem Abendessen gab es bereits den ersten Ausbildungsblock der Zauberschule. Wir lernten vieles über Kräuter und wie man sie zum Heilen brauchen kann. Wir konnten unseren eigenen Aua-Stick machen, einen Minzebalsam, welcher gut für die Muskeln sind und leckeren Tee mit frischen Kräutern brauchen. Als wir danach ins Bett wollten, entdeckten wir während dem Dessert Rauch und Feuerwerk draussen. Wir stürmten nach draussen und fanden eine Drachenspur mit dem Hinweis, den leuchtenden Schatz zu bringen. Wir sammelten die leuchtenden Stäbchen ein und folgten der Spur weiter. Da fanden wir Dracheneier mit einer Geheimschrift drauf. Wir haben uns dazu entschlossen, uns morgen an die Geheimschrift zu machen, da wir mittlerweile wirklich sehr müde sind…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.